• Über uns
  • Pressemitteilungen
  • Kontakt
  • Impressum
  • Racing News
  • Facebook-Seite
  • MTB-Racing
    ist Adrenalin pur

    ← Zurück zu Racing News

    12 Stunden Weltmeisterschaften - Penzberg - 2er Team Herren Elite

    Das wichtigste Rennen 2017 stand für mich auf dem Plan. Gemeinsam mit Sven Rothfuß bin ich an den Start bei der 12 Stunden Weltmeisterschaft in Penzberg gegangen. Beide haben wir uns ideal darauf vorbereitet und uns Freitags vor Ort noch die Strecke angeschaut (Streckenbeschreibung unten). Eine Runde hatte ca. 4.5 km und 90 Höhenmeter. Am Samstagmorgen um 8 Uhr war dann Start. Sven hat eine sagenhafte Runde hingezaubert zu Beginn und wir konnten gleich gut einsteigen ins Rennen. Ich hatte die ersten drei Runden noch etwas Probleme bis ich richtig warm und im Rennen war. Doch dann lief es sehr gut. Seit Beginn des Rennens haben wir uns auf dem zweiten Gesamtrang eingereiht und sind so unsere Runden gedreht. Über den Tag verteilt hat man so seine Höhen und Tiefen. Zwischendrin hatten wir die Chance die Erstplatzierten zu attackieren und haben gut aufgedreht um den Druck hoch zu halten. Doch leider haben die nur die Zeit genutzt sich in unserem Windschatten auszuruhen um dann vier Runden später wieder anzugreifen. Einer der beiden Fahrer war sehr stark und hatte am Berg immer den nötigen Druck. Somit haben wir gegen Ende hin unseren Abstand zu Rang drei, mit drei Runden Vorsprung, verwaltet. Gegen Abend musste ich dann nochmals ein Tief überwinden. Nach 11:45 Stunden, um 19:45 Uhr, ist Sven dann gebührenderweise auf die letzte Runde gegangen. Zum Schluss sind wir dann gemeinsam kurz vor 20 Uhr ins Ziel eingefahren. Auf den ersten Platz hatten wir 2 Runden Rückstand, was ca. 23 Minuten waren. Mit 67 Runden und dem gesamtzweiten Rang haben wir den Vizeweltmeistertitel geholt. Darauf sind wir sehr stolz. Denn somit ist der Vizetitel in einem Landkreis und einer Gemeinde. Sehr sehr geil! Mega stolz bin ich auf Sven. Er ist den ganzen Tag immer schnellere Runden gefahren und hat sich mit der Strecke super zurecht gefunden. Er hatte stetig einen runden Tritt und kam gut durch. Ich hatte auf der Strecke Stellen die ich einfach nicht so gut überwunden habe. Die klebrigen Wiesenstellen haben teils echt genervt und waren sehr zäh. Doch am Ende bin ich sehr stolz Vizeweltmeister im 12h 2er Team zu sein. Mit einem meiner besten Freunde den Vizetitel zu holen ist mega geil und vielleicht schaffen wir ja noch den Titel :-)

    Rennergebnis: 67 Runden - 2. Platz Gesamt und AK
    Schnellste Runde Sven: 9:23 Minuten
    Schnellste Runde Christian: 10:17 Minuten

    Streckenbeschreibung:
    Vom Start aus ging es über eine Wiese zu einer kleinen schmalen Brücke. Nach der Querung ging es auf einen Asphaltweg bergauf. Hier musste man bis zum höchsten Punkt der Strecke drei Mal über Wiesen fahren. Stellenweise waren diese sehr zäh zu befahren. Anschließend ging es bergab hinein in einen kurzen schönen und welligen Trail. Nach dem Trail ging es einen Skihang im Slalom bergab. Von hier aus ging es durch den Wald auf Wiesenwegen und durch Schlammlöcher weiter bergab. Ein kleiner knackiger Anstieg mit folgendem flachen Wiesenweg führten zurück zur Wechselzone.