• Über uns
  • Pressemitteilungen
  • Kontakt
  • Impressum
  • Racing News
  • Pro-cyCL - ®
  • Datenschutz
  • Pro-cyCL auf Instagram
  • Pro-cyCL auf Komoot
  • MTB-Racing
    ist Adrenalin pur

    ← Zurück zu Racing News

    Nordschwarzwald Trophy

    Samstag, 10.08.2019 - Schömberg

    Am Vortag, bei der Vorbelastung mit Patrick, hatte ich noch gar kein gutes Gefühl. Zu schlecht habe ich mich gefühlt und musste mich fast übergeben während dem Fahren.
    Die Strecke wurde jedoch zum Vorjahr geändert und es sind viele neue Abschnitte drin gewesen. Vom Start weg ging es schnell zur Sache. Der erste Trail kommt nach rund 1,5km und da will natürlich jeder vorne sein. Hier habe ich gemerkt das die Beine und der Körper ganz gut dabei ist. Im Rennen hatte ich eine kleine Gruppe wo aber auch sehr unrythmisch war. Ein Fahrer der immer am Berg gedrückt hat wie ein Ochse und im Trail dann vor uns die Hosen voll hatte und gar nichts konnte. Nach der Hälfte des Rennen hat es mich dann zu arg genervt und ich musste es ihm dann doch mal reindrücken das man sowas nicht macht. Dann kam der Skihang, hier war der Ochse dann plötzlich geplatzt und musste schieben. Das dachte ich mir muss ich nutzen und bin mein Tempo sauber hochgefahren. So hat sich dann auch die Gruppe gesprengt. Mein Tempo haltend bin ich dem Ziel näher gekommen und kurz davor war dann auch plötzlich David wieder hinter mir. Stark hat er aufgeholt zum Ende hin. Mit dem Rennen an sich war ich sehr zufrieden. Ich war mit dem Fully unterwegs und bin damit gefahren da ich direkt danach nach Neustadt a.d.W. weitergefahren bin. An sich hätte mir ein Hardtail auf der Strecke mehr zugesprochen. Die Anstiege hat man mit dem Fuilly sehr gemerkt und gefühlt war ich teils viel langsamer unterwegs als wie mit meinem Hardtail.
    Toll war das bei unserem Teamrennen so viele unserer Teamfahrer oben auf dem Treppchen standen und gut abgeschnitten haben! Das war natürlich extrem cool.
    In der Teamwertung der Mitteldistanz haben wir den ersten Platz belegt mit Sven und David.
    Platzierung gesamt: 11
    Platzierung AK HKm Lizenz: 4

    Sigma Sport Marathon

    Sonntag, 11.08.2019 - Neustadt a.d.W.

    Mit schweren Beinen ging es an den Start. Auch im rechten Oberschenkel habe ich mir irgendwie eine Zerrung oder so zugezogen. Glücklicherweise habe ich es nicht gemerkt beim Warmfahren. Somit beschloss ich mal zu schauen was geht. Vom Start weg war es schwer vorne mit zu halten anfangs und ich wollte mich nicht verblasen. So bin ich in "Ruhe" mein Tempo gefahren und konnte oben raus auch wieder Plätze gut machen. Leider auch hier, wie am Vortag, war es schwer im Trail die langsamen Fahrer zu überholen. Erster langer Trail und schwups da war doch Sven Rothfuß grad oder? Naja zu spät zum Anhalten bin ich weiter gefahren und es ging hinauf Richtung Weinbiet. Nach rund 30 Minuten war Sven dann neben mir und hat von einer Panne erzählt. Zum Weinbiet hinauf hat er sich abgesetzt und wollte wieder vor fahren. Im kommenden Trail bin ich wieder an Ihn rangefahren und habe mich kurz mit ihm nochmal ausgetauscht. Es ging weiter bei ihm im Windschatten und in den nächsten Trail rein. Fatz - da war die Salami bei Sven wieder raus und die Luft suchte ihren Weg raus aus dem Reifen. Selbstverständlich hab ich sofort unten angehalten und ihm geholfen das Loch zu flicken. Mit zwei reingedrücken Salamis hat das Loch dann abgedichtet und wir konnten weiter fahren. Sven beschloss dann das wir gemeinsam ins Ziel fahren und er nicht mehr angreifen möchte. Zu viel Energie hat bereits das erste Aufholen gekostet. Ab hier beginnt mein eigentliches Rennen und die Todesfahrt... Man sagt dazu, Sven ist 9 Jahre jünger und halt einfach auch schneller wie ich mittlerweile :-) Ich im Windschatten bergauf und im Trail oder Ebene war ich dann auch vorne. Es lief soweit echt gut. Ein kurzer Sicherheitsstopp haben wir kurz eingelegt, da es den Anschein machte als ob die Salamis wieder rauskommen, doch es hat gehalten. Da die Strecke geändert wurde und somit um rund 10 km und 300 hm mehr hatte als im Vorjahr war es geil das wir zwei Mal den Wolfsburgtrail fahren durften. Bei der ersten Runde hatten wir etwas Verkehr. Dann fing es leider auch an am nächsten Anstieg das meine Körner verbraucht waren. Sven am Chillen und mich immer wieder pushen sind wir jeden Berg hochgefahren. Das erste Mal an der Burg kamen wir raus an die Burgmauer und in die Pralle Sonne. Ich kurz zu Sven: "Bah ist das warm. Ich verreck gleich." Seine Antwort ebenso knackig: "Wenn du jetzt schneller fährst kühlt es besser." - Danke Sven :D Hab Dich auch gern wenn ich halb am abnippeln bin und du junger Hüpfer chillst :D Es ging wieder hianuf in Richtung Weinbiet und zum Trail an die Wolfsburg runter. Geil, kein Verkehr und ab gings ungebremst den Trail runter an die Burg. Kurzes Grinsen, danach die Schmerzen wieder am kommenden kurzen Anstieg. Ein letztes Mal ging es dann nochmal den Berg hinauf zur Burg und dann war das Rennen soweit durch. Eine flache Passage noch vor und runter gings ins Ziel. Gemeinsam sind wir ins Ziel rein und es war dann doch echt eine geile Runde gemeinsam mit Sven durch den schönen Pfälzerwald :D

    Platzierung gesamt: 53
    Platzierung AK HKm Lizenz: 23